HALF-LIFE IN FUKUSHIMA

25
Mär
2017

Samstag 25. März 2017 19:00




HALF-LIFE IN FUKUSHIMA

 

Premiere

 

Regie: Mark Olexa und Francesca Scalisi; Dokumentarfilm; CH 2016, Originalversion mit deutschen Untertiteln, 1h01

 

 

Filmbeschrieb

 

Der Dokumentarfilm begleitet Naoto, einen japanischen Bauern, der Jahre nach dem Reaktorunfall in Fukushima in sein Haus innerhalb der evakuierten Zone zurückgekehrt ist. Die Reise führt durch ein surreales, postapokalyptisches Setting, durch menschenleere Geisterstädte und zerstörte Landstriche. Naoto kämpft, um ein neues Leben in deiser post-apokalyptischen Landschaft aufzubauen. Der Film bietet eine atemberaubende Vision von einem Ort, an dem die Geister der Vergangenheit den Gefahren der Zukunft begegnen.


Eindringlicher Film über die Folgen des Reaktorunglücks.

 

 

 

Preis: 17.- CHF
Weitere Vorstellungen

Cinématte-Newsletter

Das Kulturprogramm wird unterstützt von

logo globetrotter